100 thoughts on “18-Stunden-Arbeitstag: Sie ist 21, Mutter, macht Abi und Ausbildung”

  1. Sie hat auf jeden Fall echt Glück, dass ihre Eltern sie gerade finanziell so gut unterstützen können. Das lässt ja zumindest die Geldsorge weg, oder?

  2. Gab bessere Reportagen und ehrlich, wer nen kind will muss auch wissen das man kein Fernsehr dazu geschenkt bekommt.
    Klar ist das anstrengend aber niemand hat was anderes behauptet.

  3. Lena, mein größter Respekt! Ich bin sehr froh, dass deine Familie und deine Freunde zu dir halten. Pass auf dich auf!

  4. Ich bin ein wenig schockiert über die ganzen sexistischen Kommentare unter dem Video. "Benutz ein Kondom" oder "zu dumm zum Verhüten" etc., wie anmassend ist das denn bitte? Es gibt auch Verhütungsunfälle, und das ist eine sehr persönliche Entscheidung ob man das Kind behält. Wer sich dafür entscheidet braucht sehr viel Stärke, gerade auch wegen solchen unverschämten Kommentaren, aber den Kommentarschreibern würde wohl nie in den Sinn kommen, den Vater zu beleidigen (was nicht besser wäre, aber es ist unverschämt, dass alle das Gefühl haben, ihr, bloss weil sie jung und weiblich ist, sagen zu müssen was sie tun soll und wie Verhütung funktioniert)

  5. Ich finde sie macht einen sehr überforderten Eindruck… vor allem weil sie Nachts solche Sachen bei Instagram raushaut. Sie hat niemanden, mit dem sie ihre psychischen und physischen Lasten teilen kann. Sie ist auf Instagram angewiesen. Hoffe sie hält das ohne Burnout durch…

  6. Ungeplant schwanger kann passieren, muss aber nicht.
    Aber umso schöner, dass sie das Kind behalten hat und jetzt auch noch ihr Abitur macht. Zieh durch!

  7. 0:23–0:29 Sry aber ganz einfache Lösung. Abtreiben. Wenn man das nicht will muss man sich halt damit abfinden, wenn man zu unfähig ist zu verhüten. Klingt hart, ist aber halt so

  8. Meine Mama war auch alleinerziehend und viele andere Mütter haben immer auf sie herabgeschaut. Das Standing von alleinerziehenden Müttern entspricht üüüüberhaupt nicht der Belastung, der viele von ihnen ausgesetzt sind. Respekt für Mamas wie Lena, das sind die wahren Heldinnen! ??

  9. Prinzipiell gebe ich dir Recht, was die Betreuungszeiten angeht.
    Bedenke aber bitte, dass auch in der Kita Alleinerziehende arbeiten können und der Arbeitsmarkt generell viel flexibler und familienfreundlicher gestaltet werden müsste.
    Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice, besonders wenn die Kinder krank sind, ist immer noch ein Luxus in Betrieben und Eltern werden oft als Belastung angesehen, nicht als Gewinn für die Firma.

  10. Sie schafft an einem Tag mehr als ich in einer ganzen Woche !
    Ich hab vor ihr tiefsten Respekt.
    Mach weiter so und irgendwann zahlt es sich aus <3

  11. Naja gut, ihr Vater scheint ziemlich wohlhabend zu sein. Trotzdem eine Herausforderung, aber die meisten anderen jungen Mütter haben es wahrscheinlich schwerer.

  12. Ich bin total gerührt davon wie Lena mit ihrem Sohn umgeht und wie erwachsen und reflektiert sie ist, mit grade mal 21 Jahren!

  13. Oh Gott, bis zu drei Stunden dauert es mitunter, bis das Kind schläft? Kann es sein, dass Lio so viel Aufmerksamkeit fordert, weil Lena den Tag über meist nicht so viel Zeit für ihn hat, weil sie eben noch so viele andere Dinge tun muss? Wirkt auf jeden Fall sehr anstrengend. Hut ab!

  14. Schwierige Lebenssituation, man wird niemandem gerecht. Viele junge Frauen hätten wahrscheinlich abgetrieben, oder das Kind zur Adoption freigegeben. Es gibt kein Richtig oder Falsch, die Zukunft wird zeigen, wem es, oder ob geschadet hat.

  15. Wow, einen straffen Alltag hat Lena da. Respekt. Meine Mama hat mich auch alleine großgezogen. Für sie war es schwierig, da sie viel Verantwortung im Job trägt und meine Oma damals noch Vollzeit arbeiten war. Ich wurde meist von einer Freundin meiner Oma von der Kita abgeholt und die hat dann auch mit mir zuhause gewartet, bis Mama da war. Trotzdem hab ich mich nie gefühlt, als würde ich zu kurz kommen, das hat sie immer toll gemeistert! 🙂 Also Lena: zieh das durch, das Durchhalten wird belohnt!

  16. Im Grunde genommen eine Vorzeige-Alleinerziehende. Sogar ein Auto und eine ziemlich schicke Wohnung am Start. Eltern helfen auch, könnte schlimmer sein. Trotzdem hart, so wenig Zeit fürs Kind zu haben. Ich habe sehr darunter gelitten keinen Vater gehabt zu haben.

  17. Respekt das sie das durchzieht… aber warum hat sie nicht erst die Ausbildung gemacht und dann Abi? Wäre doch entspannter und sie hätte auch mehr Zeit für ihr Kind.

  18. Ich maße mir jetzt hier keinen unverschämten Kommentar an, aber ich hätte mich garantiert anders entschieden, hätte ich vor Ihrer Entscheidung gestanden.

  19. Die Frage "ob man sich das zutrauen würde" find ich bisschen unangebracht. Es ist ja nicht so, als würde man da wirklich eine andere Wahl haben und das nur machen, weil man sich das zutraut.
    Respekt und Hochachtung an alle Alleinerziehenden!

  20. Wow, das ist echt eine Leistung! Bei den jungen Eltern um mich herum bin ich immer schon so beeindruckt, wie die ihren Alltag zu zweit mit Kind meistern. Lena bekommt das alles irgendwie allein organisiert und erarbeitet sich nebenbei ihre Zukunft, Respekt!

  21. Wir haben unseren Sohn bewusst neben dem Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen an einer TU + Werkstudententätigkeiten und ohne Familie in der Nähe oder finanzielle Unterstützung durch diese bekommen. Ist natürlich ein hohes Pensum, aber auch eine tolle Zeit als „junge“ Eltern.

  22. Meine Mutter hat uns Schwestern auch alleinerziehend aufgezogen und dies auch so bewusst entschieden. Ich muss sagen, dass das natürlich mit einem anstrengenden Beruf nebenbei und 2 Kindern alleine, eine Herausforderung darstellt. Auch wenn meine Mum bestimmt auch nicht immer alles richtig gemacht hat, ich bin trotzdem froh, dass sie das alles so meisterte, weil unser leiblicher Vater wirklich kein Familienmensch ist, der uns Fürsorge hätte schenken können. ?

  23. Ich weiß nicht, ob eine Verlängerung der Kita Zeiten wirklich gut ist. Viele Kinder werden schon 9 Stunden am Tag abgeschoben und das teilweise schon mit wenigen Monaten Kindesalter. Geht meiner Meinung nach gar nicht. Viel eher müssten dan z. B. Schulen und Hochschulen flexibler werden.

  24. Ich find's mies dass der Exfreund nicht gesagt hat, hey Lena, wir sind zwar nicht mehr zusammen, aber das ist ja auch mein Kind in deinem Bauch, ich unterstütze dich bei der Erziehung.

  25. Ich bin auch alleinerziehend und erst 20 Jahre und mache nebenbei meine Ausbildung.
    Mir geht es genauso wie ihr, außer das ich jeden Morgen erstmal eine Dreiviertelstunde Bus fahren muss bis der kleine im Kindergarten ist und danach noch mal eine halbe Stunde zur Arbeit/ Schule.

  26. Jeder muss es für sich selber wissen aber ich bin ganz deiner Meinung ich hätte das alleine nicht geschafft und wenn dann hätte ich was aufgegeben dann hätte ich auf jeden Fall das Abi weggelassen weil was nützt es dir bitte schön dein Kind will Aufmerksamkeit und 24/7 will es dass du für sie oder es da bist das hätte man sich einfach vorher überlegen sollen und wenn sie nicht klar kommt wofür gibt's dann bitteschön das Jugendamt die nehmen ihr ja nicht gleich das Kind weg sondern unterstützen Sie.

  27. Ich kann mir nicht vorstellen wie schwer das für sie sein muss, als Mann ziehe ich meinen Hut vor ihr und wünsche ihr das Beste für ihre Zukunft und ihr ganzes Leben!???️

  28. Bitte löscht nicht die Kommentare, die Unwissen verbreiten (bspw. Über die Pille danach). Andere können fundiert darauf antworten. Jetzt meint jemand, dass man erst merkt, dass man schwanger ist und dann die Pille danach nehmen kann.

  29. Wow hammer bin über. 30 und kann mir kaum vorstellen, dieses pensum zu schaffen.Wünsche den beiden alles Glück ? der welt

  30. Größten Respekt an die Mutter, allerdings frage ich mich, was der Kommentar am Ende sollte. Wann sollen die Kitas aufmachen, um 6? Irgendwo gibt es eben auch Grenzen. Natürlich ist es nicht einfach für Alleinerziehende, aber man kann keine 24h Betreuung anbieten. Alleinerziehend sein ist anstrengend, aber Erzieher sein auch. Dennoch eine gelungene Reportage und ein guter Einblick in das stressige Leben einer jungen alleinerziehenden Mutter.

  31. So ein QUATSCH!! AUCH Leute die zu 2 sind, KÖNNEN Alleinerziehend sein! Z.B wenn der Partner NIE Da ist w. Arbeit o. Weil der Partner sich nicht um das kind kümmert nur weil man einen Partner hat heisst es noch GARNICHTS! Es kann auch so schlimm sein das man sich dann um 2 Kinder anstatt 1 kümmern muss!(den Partner mit einbezogen) Dann lieber alleinerziehend mit 1 Kind.

    Es gibt auch Situationen wo der Partner krank ist und aus gesundheitlichen Gründen eingeschränkt ist. Dann ist man ja auch alleinerziehend wenn man sich um alles kümmern muss.

    Und es gibt genug Familien wo BEIDE Arbeiten und TROTZDEM Geringverdiener sind.

  32. Wie selbstbewusst und toll sie mit ihrem Sohn umgeht. Gerade bestimmt eingreifen und ein „Machtwörtchen“ sagen ist total schwierig und sie meistert das echt super!

  33. Die Menschen in so Dokus haben alle schöne Häuser oder Wohnungen, Autos, Garagen etc. So schwer es auch sein mag Alleinerziehende zu sein richtige Existenz Probleme sind ne ganz andere Nummer.

  34. Meine Mutter war auch alleinerziehend und dann hat sie aber einen Mann gefunden, den sie geheiratet hat und ich habe jetzt zwei kleine halbgeschwister ?

  35. Ich finden diesen Gedanken so schlimm, dass sich der Vater ein ,,schönes'' und ,,sorgenfreies'' Leben machen kann ohne jegliche Schuldgefühle zu haben. Solche Männer sind in meinen Augen Versager.

  36. Echt Respekt für die gute Frau. Es ist sicher nicht immer so einfach, wie an dem Tag, auch wenn mal Prüfungen ins Haus stehen usw. Meine Mutter hat mich und meine vier älteren Brüder alleine großgezogen, deswegen kann ich das durchaus nachvollziehen

  37. @reporter könnt ihr mal eine reportage zu haarp und Verschwörungstheorien machen, zum Beispiel was dranne ist an den Gerüchten, dass die das Klima beeinflussen? (ich glaube da ja nicht dran)

  38. Das is immer das Ding, wenn die Eltern einen Unterstützen können, sehen viele Lebenslangen ganz anders aus. Da wird es allein schon schwierig mit dem Auto usw.

  39. Vielen Dank, dass ihr objektiv und informativ berichtet habt und Mutterschaft nicht auf den Thron des Frau-seins hebt.
    Vielen lieben Dank und props an euren Protagonisten- sie ist wunderbar ehrlich.
    ich selbst möchte wenn überhaupt erst sehr spät ein Kind, wo ich auf finanziell alleine mit klarkommen könnte.

  40. Lena – i feel you. In ganz vielen Momenten.
    Ich hab drei kleine Kinder und studiere. Mein Mann arbeitet vollzeit. Es ist hart. Aber auch schön. Man denkt immer an seine Kinder. Und vergisst sich selbst. Ja wohin eigentlich mit sich selbst? Der Tag hat ja nur 24 Stunden. Da bleibt nur durchziehen und stark bleiben, es ist ja nicht für immer <3

  41. Alleinerziehende müssen definitiv gestärkt werden, aber wann sollen denn dann bitte die kitas öffnen? früher auf später zu. Die Kinder sind länger da als ich als Erzieherin in Vollzeit.

  42. Ich hab auch Erzieherin gelernt und den Zusatz mit Abi abgebrochen, weil es mir zu viel wurde. Da hab ich Resepekt vor, dass sie diesen Zusatz sogar mit Kind macht 🙂

  43. Ich bin mit 21 ungeplant schwanger geworden übrigens das beste was mir passieren konnte . Ich muss sagen dass ich das nicht nachvollziehen kann ich habe mein abi in der elternzeit nachgeholt. Und habe nach der elternzeit mein Studium begonnen aber mein lind stegr an erster stelle dann brauche ich eben länger aber der Preis dass ich mein Kind sovirke Stunden weggeben muss und es auch gestresst ist, ist mir einfach zu hoch. Trotzdem großen Respekt denn das ist mit Sicherheit nicht einfach und schaffen würde es auch nicht jeder sie jsnn sehr stolz sein

  44. Ich finde es echt super wie sie das alles meistert.. hoffe das wird alles ganz super in ihrem Leben. Wünsche ihr einen guten Lebensweg.
    Für mich persönlich wäre es nichts 🙂

  45. Ich mach momentan Praktikum in einem kiga der von 7 bis 17 Uhr offen hat da in der Umgebung viele alleinerziehende wohnen oft bleiben die Kinder auch 9 bis 10 Stunden im kiga und manchmal tuen sie mir schon leid wenn sie einfach nur nach Hause wollen ich finde es aber auch von den Alleinerziehenden Eltern beeindruckend wie sie das alles Stämmen oft mit 40st Jobs

  46. 10:38 mein kind ist jetzt schon "groß" und ich kann aus subjektiver sicht sagen das ein familenbett viel stress aus dem ins bettbringen nimmt.
    Und dan ab und zu schule schule sein lassen und einfach mal bei dem kind liegen bleiben und schlafen, kinder sind nur ein mal klein.
    Und grade als alleinerziehener mensch ist es wichtig auf sich selbst zu achten und genug schlaf zu bekommen..

  47. Der Kleine hat Glück, dass er alleine vom Opa betreut wird, als mit 20 anderen kleinen Mäusen in ner Kita-Gruppe von 1 Erzieherin. Die können sich noch so abstrampeln, können mit solch einem Personalschlüssel aber niemals den Kindern gerecht werden.

  48. Ich verstehe nicht, warum sie sich so viel auflastet. Ich bin auch alleinerziehend von einem gleichaltrigen Kind und ich habe bis jetzt Pause von meinem Job und meinem Studium gemacht. Kinder unter drei Jahren brauchen ihre Eltern und alleinerziehend sein ist eine Mammutaufgabe schon ohne Job und andere Verpflichtungen oben drauf.
    Sie verbringt ja kaum Zeit mit ihrem Kind und der Kleine wirkt total übereizt und müde. Gerade wenn sie auch sagt, dass Lio oft weint und die Abschiede schwer sind, dann ist es ja offenbar keine gute Lösung für ihn.
    Ich finde es echt schade, dass sich so viele Menschen so einen Druck machen in allen Bereichen auf einmal leisten zu müssen. Manchmal ist step by step für alle das Bessere. Trotzdem alles Gute euch Zweien!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *